Trump will Transgender aus dem Bundesgesetz der USA löschen

Das Geschlecht auf der Geburtsurkunde soll der letztgültige Beweis für das Geschlecht einer Person sein

Die New York Times veröffentlichte den Inhalt eines Memos aus dem Trump’schen Gesundheitsministerium. Daraus geht hervor, dass die rund 1,4 Millionen trans* Menschen in den USA per Gesetz wieder weg definiert werden sollen.

Geburtsurkunde als Beweis

In dem Memo heißt es: „Das Geschlecht, das auf der Geburtsurkunde eingetragen ist, soll der letztgültige Beweis für das Geschlecht einer Person sein, es sei denn, dies würde durch verlässliche genetische Informationen widerlegt.“ Das bedeutet ein Mann ist nur mit Penis ein Mann, eine Frau nur mit Vulva eine Frau und das ein Leben lang. Durch ein Bundesgesetz sollen also die wissenschaftlichen Forschungen zum Thema Geschlechtsidentitäten, die Erfahrungen und der jahrelange Kampf um Anerkennung und Freiheit von Diskriminierung von Transgender ausgelöscht werden.

Trumps Maßnahmen

Es ist allerdings nicht die erste Maßnahme von Trump gegen die Gleichstellung von Transgender und aller Menschen, die sich nicht einem Geschlecht zuordnen wollen und können. Das Verbot für Transgender, im Militär zu dienen wurde letztlich vom Gericht gekippt. Wobei dadurch die kameradschaftliche Aufnahme dort für Transgender nicht einfacher geworden ist. Wenn die US-Regierung kundtut, dass es die Gleichstellungsprogramme an Schulen gar nicht geben dürfte, dann sind sie schwieriger umzusetzen. Trumps Maßnahmen gehen bis hin zur Anerkennung religiöser Freiheitsrechte für Menschen, die Angehörigen der LGBTIQ*-Community in Restaurants nicht bedienen wollen.

Das sind alles Probleme, die überhaupt nicht sein müssten und der Grund dafür, dass sich das politische System nicht um die wahren Probleme kümmert.

© Taz – http://www.taz.de/!5544724/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s