Flaggen und ihre Bedeutung

Die Transgender-Flagge

Transoranz -Trans-Flagge
© Pixabay

1999 entwarf Monica Helms die Transgender-Flagge. Sie steht für die Trans*Community und wurde 2000 erstmals bei einer LGBT-Demonstration in Phoenix, Arizona, in den USA gezeigt. Zwei der fünf horizontalen Steifen sind hellblau, zwei sind rosa und die Mitte wird von einem weißen Streifen ausgefüllt. Die klassischen Geschlechterrollen werden finden sich in den blauen, für die Männer, und in den rosa Streifen, für die Frauen, wieder. Intersexuelle, Trans*Menschen oder Menschen, die sich geschlechtlich bewusst nicht nach dem Zweigeschlechtersystem definieren, werden in dem weißen Streifen einbezogen.

Die Regenbogenflagge

Transoranz - Regenbogen Flagge
© Pixabay

1978 kreierte der amerikanische Künstler Gilbert Baker die Regenbogenfahne. Sie steht für die Vielfalt der Lebensweise von Homosexuellen und soll ein ein Symbol sein, dass mit Stolz getragen wird. Schließlich trugen sie zuvor beispielsweise den rosa Winkel als Kennzeichnung in den Konzentrationslagern der Nazis. In der Flagge steht das Rot für „Leben“, Orange für „Gesundheit“, das Gelb für das „Sonnenlicht“, Grün für die „Natur“, das Königsblau für die „Harmonie“ und das Violett für „Geist“. Der erste Entwurf von Baker enthielt noch die Farben Fuchsia für die „Sexualität“ und Türkis für die „Kunst“.

Die Bisexuellen-Flagge

Transoranz -Bisexuellen Flagge
© Pixabay

1998 wurde die Flagge von Michael Page kreiert, damit Bisexuelle ein Symbol mit Wiedererkennungswert tragen können. Die Bisexuellen-Flagge besteht aus drei horizontalen Streifen. Dabei steht das Blau in der Flagge für die Heterosexualität und das Pink für die Homosexualität. Lila ist das Ergebnis der Mischung von Blau und Pink und steht deshalb für die Bisexualität. Außerdem existieren für das Auge unsichtbare violette Anteile in den blauen und pinken Steifen. Diese Anteile stehen für die unbekannten bisexuellen Menschen.

Die Genderqueer-Flagge

Transoranz- Genderqueer Flagge
© Pixabay

2011 entwarf Marylin Roxie die Genderqueer-Flagge und hat seitdem an Bekanntheit gewonnen. Genderqueere Menschen können oder wollen sich nicht klar auf eine der naturalisierten Rollen Mann oder Frau festlegen. Als Symbol dafür wurde in der Flagge Weiß für die Mitte gewählt. Lavendel als Mischung aus Blau und Rosa steht für die Androgynität und das „queer“ in genderqueer. Als Kontrast zum Lavendel soll Dunkelgrün alle Identitäten symbolisieren, die sich außerhalb des binären Geschlechtersystems befinden.


© Andersartig – http://www.andersartig.info/index.php?article_id=116

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s